Sängerin Musik – Mehrere Auftritte

 In Sängerin

Als Sängerin mit viel Musik an Pfingstsonntag

Was für ein Tag! Heute bin ich bereits um 7uhr aufgestanden, um mich zusammen mit meinem langjährigen Pianisten Daniel Zehnder auf den Weg nach Lenk im Simmental zu machen. Schon Monate zuvor hat mich Pfarrer Stoller für einen Konfirmationsgottesdienst in seiner Pfarrei gebucht. Ich habe von gestern auf heute bei meinem Pianisten übernachtet, da es mir sonst gar nicht möglich gewesen wäre, rechtzeitig zum Gottesdienst und zur Vorprobe vor Ort zu sein. So früh am Morgen gibt es nämlich noch keine Zugverbindungen von Dübendorf nach Lenk! Diesen Freitag war ich auch schon nach Lenk gereist, um mit den zwölf Konfirmanden als Sängerin unsere Musik zu proben. Die ansässige Pianistin/Organistin begleitete uns am schönen Flügel. Zudem durfte ich noch mehrere Sololieder vorbereiten und diese mit meinem eigenen Pianisten im Duo vortragen. Die Kirche war gut gefüllt, die Stimmung in der Kirche herzlich und die Konfirmanden waren motiviert bei der Sache.

Musik an Rock-Gottesdienst in Wädenswil

Leider konnte ich nach dem Gottesdienst nicht zum Apéro bleiben und musste gleich los, um nach Wädenswil bei Zürich zu reisen. Dort singe ich regelmässig an den Rock-Gottesdiensten in der reformierten Kirche, welche der Pfarrer Dani Brun ins Leben gerufen hat. Der Bandleader Fabio Reichelt hatte mir glücklicherweise erlaubt, eine Stunde später als geplant zur Vorprobe zu erscheinen. So war es mir möglich, den Auftrag in Lenk ebenfalls anzunehmen und an beiden kirchlichen Anlässen als Sängerin Musik zu machen.

Die 4-köpfige Band und der Tontechniker erwarteten mich bereits in der Kirche. Der Soundcheck war schon erledigt und wir konnten sofort mit der Vorprobe beginnen. Alles klappte wie am Schnürchen und nach einer Stunde sassen wir bereits schwatzend beim feinen Apéro im Gemeindehaus, bevor der Gottesdienst dann um 17uhr losging. Die Gemeinde war, wie bei den Rock-Gottesdiensten üblich, zahlreich erschienen. Nach einer gehaltvollen Predigt und als Sängerin mit viel Musik genossen wir noch den leckeren Apéro im Gemeindehaus. Was für ein Tag!

Neuste Beiträge