Kirche Singen – Rockgottesdienst in Wädenswil

 In Sängerin

Singen an Rockgottesdienst in der Kirche Wädenwil

Drei Mal im Jahr findet in der reformierten Kirche Wädenswil ein besonderer Gottesdienst statt. Der Pfarrer Daniel Brun hat vor einigen Jahren den Rockgottesdienst ins Leben gerufen. Es ist eine Feier mit moderner Musik aus dem Rock- und Popgenre. Seit nun fünf Jahren bin ich als Sängerin mit dabei und darf an diesem beliebten Gottesdienst in der reformierten Kirche singen. Begleitet werde ich von der vier- oder manchmal auch fünfköpfigen Rockgottesdienst-Band. Wir studieren jeweils fünf bis sechs bekannte Songs ein, mit welchen wir die Feier musikalisch gestalten. Auch begleiten wir mit unseren Instrumenten die Gäste beim Singen der Gemeindelieder.

 

Singen von englisch- und deutschsprachigen Songs in der Kirche

Heute war es wieder einmal soweit. Der letzte Rockgottesdienst des Jahres stand an. Wir hatten uns die vergangenen Wochen gut vorbereitet. Leider fiel aber der Gitarrist aufgrund einer Verletzung an der Hand aus und wir mussten den Gottesdienst zu viert bestreiten. Die Songs liessen sich aber mit kleinen Veränderungen nichtsdestotrotz aufführen. Bereits um 14uhr nachmittags trafen wir uns in der Kirche, um die Lieder noch einmal zu singen und zu spielen. Die Band und der Tontechniker hatten sich bereits eingerichtet und der Soundcheck war schon in Gange, als ich eintraf.

Es standen die deutschen Popsongs „Kurz die Welt retten“ von Tim Bendzko auf dem Programm und die Ballade „So soll es sein, so kann es bleiben“ von der Band Ich und Ich. Desweiteren hatten wir die beiden Klassiker „Imagine“ und „Walking in Memphis“ ausgesucht. Als Zugabe war der Rocksong „Don’t stop“ von Fleetwood Mac geplant.

 

Fünf Taufen an Rockgottesdienst

Ganz besonders war heute, dass gleich fünf Kleinkinder während des Gottesdienstes getauft wurden. Die Taufen waren mitten in die Feier eingebettet. Nach dem Singen an den Taufen in der Kirche war ein reichhaltiger Apéro im Kirchgemeindehaus nebenan vorbereitet, an dem noch viele Kirchgänger verweilten.

Neuste Beiträge