Singen Trauung – Kirche in Elgg

 In Hochzeit

Singen an Trauung in Kirche Elgg

Vergangenen Samstag habe ich an einer Trauung in der reformierten Kirche Elgg auftreten dürfen. Das Brautpaar hatte mich bereits vor einigen Jahren an der Trauung einer Bekannten singen gehört. Vor einigen Monaten fragten sie mich dann zum Singen an ihrer Trauung an.
Die reformierte Kirche in Elgg ist eine wunderschöne spätgotische Kirche mit einem grossen Chorraum. Bereits kurz nach 11uhr morgens traf ich vor Ort ein, meine Pianistin Carmen Bürgisser traf fast zeitgleich ein und wir installierten uns vor Ort. Wir hatten die Lieder bereits den Tag zuvor geprobt und nutzten die Zeit, um uns mit der Akkustik vertraut zu machen und die Lieder noch ein letztes Mal zu spielen. Mir ist es wichtig, die gewünschten Stücke in der jeweiligen Kirche vor der Trauung singen zu können. So kann ich mich an die Räumlichkeit und die Akkustik gewöhnen und die Lieder und Liedabläufe sind so ganz präsent.

 

Auftritt als Sängerin an kirchlicher Trauung

Das Brautpaar hatte sechs Lieder aus meinem Repertoire gewünscht. Zum Einzug spielte die Pianistin das Lied „Vivo per lei“ instrumental auf dem Piano. Als die Braut vorne angekommen war, setzte ich auch noch mit Gesang ein. Nach der Begrüssung der Gäste und ein paar einleitenden Worten des Pfarrers, sang ich den bekannten Gospel „Amazing Grace“ in einer recht lebendigen Version. Nach der Lesung war das deutsche Lied von Silbermond „Das Beste“ gewünscht. Noch vor ein paar Jahren war dieses Lied eines der meistgewählten Stücke an Trauungen. Heute singe ich es nur noch ab und zu. Nach der Predigt hatte das Brautpaar die Ballade „You raise me up“ gewählt und nach dem Trauakt, dem Ja-Wort und dem Kuss gaben wir die beliebte Soulballade „All of me“ zum Besten. Zum Abschluss der Trauung durfte ich den Gospel „Oh happy day“ singen und wir ernteten viel Applaus von der Festgemeinde.

Neuste Beiträge