Hochzeitssängerin Wallisellen – Trauung in Kirche

 In Hochzeit

Als Hochzeitssängerin in reformierter Kirche Wallisellen

Musik spielt in meinem Leben eine Hauptrolle. Diesen Mittwoch war ich in Luzern bei meiner Gesangslehrerin. Mit ihr feile ich an meiner Gesangstechnik. Vergangenen Freitag reiste ich nach Weesen an den Walensee, um an einer Beerdigung in der reformierten Kirche zu singen. Dabei begleitete mich die ansässige Organistin. Gestern Samstag war ich dann noch als Hochzeitssängerin in Wallisellen gebucht. In der reformierten Kirche dort bin ich schon häufig aufgetreten, da mich der ansässige Pfarrer regelmässig für Gottesdienste bucht.

 

Hochzeitssängerin Wallisellen

Reformierte Kirche in Wallisellen.

Vorbereitungen und Probe der Lieder in der Kirche

Die kirchliche Trauung sollte um 15 Uhr beginnen. Das Brautpaar hatte aber einen besonderen Wunsch. Sie wollten schon während des Eintreffens der Gäste in der Kirche Live-Musik. Ich sollte also als Hochzeitssängerin in Wallisellen bereits um 14.45 Uhr mit meinem Auftritt starten und ein paar Gospelsongs zum Besten geben. Kurz vor 15 Uhr würden wir dann diese musikalische Untermalung beenden und dann um 15 Uhr mit der offiziellen Zeremonie starten.

Wir hatten also viel vorzubereiten. Mein Pianist und ich trafen uns also bereits um 13 Uhr in der reformierten Kirche in Wallisellen. Nebst der fünf Songs während der Zeremonie, hatten wir vier Gospelsongs aus unserem Repertoire aufgefrischt. Das Brautpaar hatte noch einen besonderen Liedwunsch: Wir sollten eine Duo-Version des Songs „Nothing else matters“ von Metallica erarbeiten. Gar kein leichtes Unterfangen für ein Akkustik-Duo. Glücklicherweise stand in der Kirche ein schöner Flügel zur Verfügung und wir mussten uns immerhin nicht um die Technik kümmern.

 

Auftritt als Hochzeitssängerin in Wallisellen mit besonderem Ablauf

Gerne berate ich die Brautpaare hinsichtlich Repertoire, Ablauf der Zeremonie, Platzierung der Lieder und Details bezüglich der Trauung. Von der musikalischen Untermalung während dem Eintreffen der Gäste in der Kirche hatte ich abgeraten, da es meiner Meinung nach nichts zu einem Spannungsaufbau beiträgt. Aber den letzten Entscheid trifft immer noch der Kunde. Und selbstverständlich habe ich gestern mein Bestes gegeben, um bereits vor Beginn der Trauung eine schöne Stimmung zu kreieren.

Neuste Beiträge