Hochzeitssängerin für Trauung – Zeremonie in Bülach

 In Hochzeit

Als Hochzeitssängerin für Trauung in Bülach gebucht

Schon mehrere Male bin ich in der Gemeinde Bülach aufgetreten, in der reformierten und katholischen Kirche und in der Abdankungshalle des Friedhofs. Darunter waren aber auch Auftritte in mehreren Restaurants und Eventlocations. Gestern war es wiederum soweit. Ich war als Hochzeitssängerin für eine Trauung engagiert. Diese fand in der katholischen Kirche Bülach statt, welche sich unweit des Bahnhofs befindet.

 

Feierliche Musikauswahl mit Orgelbegleitung

Meist wünschen sich die Brautpaare meinen Auftritt als Hochzeitssängerin für deren Trauung in Begleitung mit Piano. Diese Kunden gestern wollten aber ausdrücklich Orgelbegleitung. Das musikalische Programm sollte aus drei ausgewählten Orgelstücken von Felix Mendelssohn Bartholdy und von Johann Sebastian Bach bestehen. Desweiteren waren drei gesangliche Einsätze für mich geplant. Ich sollte das „Ave Maria“ von Schubert singen,  das italienische Lied „Vivo per lei“ von Andrea Bocelli und eine spanische Version des Songs „You raise me up“. Diese drei Lieder lassen sich mit der Orgel begleiten, obwohl die beiden letzteren eigentlich Popballaden sind und die Orgel nicht das ideale Begleitinstrument ist.

 

Auftritt an kirchlicher Trauung in katholischer Kirche Bülach

Ich arbeite mit verschiedenen Musikern zusammen. Je nach gewünschtem Instrument, Ort und Datum der Veranstaltung und gewünschter Stilrichtung kommen andere Musiker in Frage. Für diesen Auftritt als Hochzeitssängerin an der Trauung in Bülach hatte ich meine Musikerkollegin Margrith Kramis Jordi dazu engagiert. Sie ist Organistin in der reformierten Kirchgemeinde Weesen/Amden und ausgebildet in klassischer Musik.

Vorgestern hatten wir direkt in der katholischen Kirche in Bülach abgemacht, um die gewünschten Stücke zu proben. Die Organistin nahm sich Zeit, die Instrumentalstücke alleine vorzubereiten und die Registrierungen festzulegen. Jede Orgel ist anders und somit braucht ein Organist immer etwas Angewöhnungszeit an ein ihm noch unbekanntes Instrument. Wir probten ausgiebig und so lange, bis wir uns sicher fühlten, am nächsten Tag einen schönen Auftritt präsentieren zu können.

Neuste Beiträge