Hochzeitssängerin Frauenfeld – Elegante Trauung

 In Hochzeit

Engagement als Hochzeitssängerin in Frauenfeld

Meine Arbeit führte mich heute in die Ostschweiz. Ich durfte als Hochzeitssängerin eine kirchliche Trauung in Frauenfeld musikalisch mitgestalten. Dabei begleitete mich mein langjähriger Pianist Daniel Zehnder. Ihn an meiner Seite zu haben, gibt mir viel Sicherheit, da wir seit mehr als 13 Jahren zusammen arbeiten. Das kann man hören und sehen. Wir haben uns über die Jahre ein grosses gemeinsames Repertoire erarbeitet und kennen uns musikalisch sehr gut. Ausserdem wissen wir auch, wie wir in allen Bereichen rund um unsere Arbeit funktionieren, wie wir uns auf einen Auftritt vorbereiten etc.

 

Frühzeitiges Erscheinen am Auftrittsort

Ein für mich wichtiger Punkt als Sängerin ist die Zuverlässigkeit meiner musikalischen Partner – Zuverlässigkeit in jeglicher Hinsicht. Eine sehr gute musikalische Vorbereitung, pünktliches Erscheinen mitsamt allen notwendigen Utensilien und zeitnahe Rückmeldungen bei Anfragen gehören mit dazu. Auch ein respektvolles und wertschätzendes Verhalten den Kunden gegenüber ist für mich unerlässlich. Hinzu kommt ein gepflegtes und dem Anlass angemessenes Erscheinungsbild und Verhalten. Ich sehe mich in dieser Hinsicht als Dienstleisterin – und ich bin es gerne. Mit meinem Gesang an Beerdigungen, Taufen, Hochzeiten und anderen Events erfülle ich eine Aufgabe und möchte einen stimmigen und bereichernden Beitrag zum Anlass leisten.

 

Als Hochzeitssängerin in Frauenfeld gebucht.

Stadtkirche St. Nikolaus in Frauenfeld.

Auftritt als Hochzeitssängerin in Stadtkirche Frauenfeld

An katholischen Trauungen ist häufig etwas mehr Musik gewünscht, als an reformierten Trauzeremonien. Besonders dann, wenn auch eine Kommunion eingeplant ist. In dem Fall braucht es Musik zur Gabenbereitung und auch zur Kommunionsspendung. Häufig können diese Momente von meinen Instrumentalisten begleitet werden, seltener kann aber dazu auch ein gesungenes Lied gesetzt werden.

An der heutigen Trauung waren nebst meinen fünf gesungenen Liedern noch zwei Instrumentalstücke meines Pianisten gewünscht. Er kann wunderbar improvisieren, die Stimmung des Moments aufgreifen und das Stück in der Länge spontan anpassen. Heute durfte ich als Hochzeitssängerin in Frauenfeld zwei italienische Lieder singen, nämlich „Prendo te“ von Laura Pausini und „A te“ von Jovanotti. Auch das beliebte „Ave Maria“ und Cohen’s „Hallelujah“ durften nicht fehlen.

Neuste Beiträge