Sängerin Geburtstag – Sängerin an Krücken (Teil 2)

 In Geburtstag

Der Hochzeitsapéro in Rheinau

Letzte Woche habe ich mich an der Wade verletzt: Diagnose Muskelfaserriss. Im Moment gehe ich noch an Krücken. Vergangenen Samstag musste ich auf diese Weise eingeschränkt drei Auftritte an einem Tag bestreiten. Eine anstrengende Sache! Ich war für eine kirchliche Trauung, ein Hochzeitsapéro und als Sängerin für einen Geburtstag gebucht worden.

Vorgestern habe ich bereits etwas über vergangenen Samstag geschrieben, nachfolgend geht es weiter…

Nach der kirchlichen Trauung mussten wir für den Apéro in Rheinau im Kanton Zürich unser Equipment in ein benachbartes Restaurant verfrachten. Einige Hochzeitsgäste halfen mit – danke an dieser Stelle! Ich konnte der Pianistin auch dies mal keine Hilfe sein. Für mich war jeder Gang mit den Krücken bereits Anstrengung genug. Auch hatte ich schon Muskelkater in Händen und Armen vom Benutzen der Gehhilfen während der letzten Tage. Sobald unser E-Piano, Verstärker, Mikrophon, Kabel vor Ort installiert waren, verlief alles wieder bestens. Und wieder kam der Barhocker zum Einsatz, so dass ich während des Singens meine Krücken weglegen konnte. Ich bin mir sicher, die Gäste hatten Verständnis für die Situation und auch sichtlich Freude an unserer Musik. Und ich war froh, auch den zweiten Teil des Tages gut überstanden zu haben!

 

Als Sängerin an Geburtstagsfest in Dübendorf

Nach diesem Auftritt brachte mich meine Pianistin zum nächstgelegenen Bahnhof und ich machte mich auf den Weg nach Dübendorf bei Zürich. Dort war ich als Sängerin für einen Geburtstag gebucht worden. Mein Pianist Daniel Zehnder erwartete mich bereits dort, da er während des Apéros Instrumentalmusik spielte. Er hatte den Jubilar informiert, dass die Sängerin an seinem Geburtstag wohl oder übel an Krücken auf die Bühne humpeln wird. Auch dieser Kunde war verständnisvoll und damit einverstanden.

 

Auftritt als Sängerin an Geburtstag nähe Zürich

Die Restaurantmitarbeiter stellten gerne einen Barhocker für mich. Gerade als Sängerin an diesem Geburtstag war mir meine Verletzung aber etwas im Wege. Um mehr Kontakt mit den Gästen herstellen zu können und mehr Leben in die Performance zu bringen, wäre mir mehr Bewegungsfreiheit recht gewesen.

Als ich spätabends nach Hause kam, war ich nudelfertig, aber zufrieden. Ich bin stolz, dass trotz der Krücken alles so gut geklappt hat!

Neuste Beiträge