Sängerin Zürich – Abdankung in Pfäffikon ZH

 In Beerdigung

Engagement als Sängerin im Kanton Zürich

Gerade bin ich auf dem Heimweg nach einem Auftritt an einer Abschiedsfeier. Bereits vor zwei Wochen wurde ich als Sängerin für diese Beerdigung im Kanton Zürich engagiert. Vor einem Monat hatte ich ebenfalls an einer Abdankung in der reformierten Kirche Pfäffikon ZH singen dürfen. Von damals hatte mich der heutige Kunde in positiver Erinnerung und mich deshalb angefragt. Ich konnte es mir zeitlich gut einrichten und auch mein langjähriger Pianist, welcher mich bei der anderen Feier in Pfäffikon ZH begleitet hatte, war ebenfalls verfügbar.

 

Vorprobe in der reformierten Kirche Pfäffikon ZH

Ich durfte schon mehrmals als Sängerin in der reformierten Kirche Pfäffikon Zürich auftreten. Da das letzte Mal erst gerade einen Monat her war, hatte ich die Begebenheiten wie Akkustik, Räumlichkeit und vorhandener Flügel noch in genauer Erinnerung. Die Beerdigung wurde ausserdem von derselben Pfarrerin geleitet, mit welcher ich bereits im Vorfeld den Ablauf und die Details der Abschiedsfeier besprechen konnte. Dennoch trafen mein begleitender Pianist und ich fast zwei Stunden vor Beginn der Abdankung vor Ort ein, um uns in Ruhe einrichten zu können. Ausserdem wollten wir alle gewünschten Lieder durchgehen.

 

Als Sängerin an stimmiger Trauerfeier im Kanton Zürich

Wir Musiker eröffneten die Trauerfeier mit dem beliebten Klassiker „My way“ von Frank Sinatra. Nach Begrüssungsworten der Pfarrerin folgte das verträumte „Somewhere over the rainbow“ von Judy Garland. Dann folgte der Lebenslauf des Verstorbenen und eine kurze Meditation vorgetragen von der Pfarrerin. Danach passte der ruhig-fliessende Jazzstandard „What a wonderful world“ sehr gut. Nach der Predigt konnten wir mehrere Anwesende mit dem Lied „Einmal sehen wir uns wieder“ zu Tränen rühren. Den Abschluss machte das eindrückliche italienische Lied „Time to say goodbye“ von Andrea Bocelli. Auch wenn nicht immer in dieser Weise üblich bei Abdankungen, so durften wir nach unserem letzten musikalischen Einsatz herzlichen spontanen Applaus entgegen nehmen.

Neueste Beiträge