Sängerin Brugg- Feierliche Abdankung in reformierter Kirche Bözen

 In Beerdigung

Als Sängerin in Bözen bei Brugg

Vergangene Woche wurde ich für eine Abdankung als Sängerin im Bezirk Brugg angefragt. Die Tochter der Verstorbenen suchte jemanden, der an der Trauerfeier das alte Schweizer Volkslied „Am Himmel stoht es Sternli z’Nacht“ singen würde. Dieses habe ich schon seit einigen Jahren im Repertoire. Das in seiner Einfachheit sehr ergreifende Lied aus den 20-er Jahren von Arthur Beul ist eines der bekanntesten Schweizer Volkslieder. Es ist besonders bei Senioren sehr beliebt. Gerne machte ich der Kundin weitere Liedempfehlungen für diese Abdankung. Als Sängerin in Brugg mit viel Erfahrung mit Auftritten an Beerdigungen verfüge ich über ein grosses Repertoire an passenden Stücken. Die Trauerfamilie hatte daraufhin weitere Lieder ausgewählt.

 

Vorbereitungen in der reformierten Kirche

Um die Mittagszeit sass ich mit meinem Berner Pianisten Daniel im Postauto Richtung Bözen. Als Sängerin in Brugg war es mir wichtig, genügend Zeit für die Einrichtung vor Ort zu haben. Und dies, noch bevor die Trauergäste eintreffen. Daniel machte sich zuerst mit dem E-Piano der Kirche vertraut und ich mit der Akkustik. Dann bestimmten wir die Lautstärke des Pianos. Die Balance zwischen Stimme und Instrument ist eine Sache, auf die ich besonders wert lege. Auch den geeigneten Platz im Raum zu finden, ist wichtig. Dabei geht es darum, akkustisch eine gute Lösung zu finden, aber auch darum, das Visuelle für die Zuschauer zu optimieren. Der räumliche Kontakt zu meinem Mitmusiker ist ebenfalls ein Punkt, den es zu beachten gilt.

 

Grosse Trauergemeinde an Abdankung in Bözen

Die Kirche hatte sich auf 14uhr fast vollständig gefüllt. Zu Beginn der Zeremonie gaben wir das gewünschte „Am Himmel stoht es Sternli z’Nacht“ zum Besten. Während der Abschiedsfeier durfte ich weitere beliebte Lieder singen, mitunter das Kirchenlied „Wie gross bist du“. Vor Ende der Abdankung sangen wir alle gemeinsam das Schweizer Volkslied „Lueged vo Berg und Tal“, welches ich als Sängerin an dieser Feier in Brugg gerne anleitete. Ich war berührt, wie stimmkräftig die Gemeinde zu Ehren der Verstorbenen mitsang.

Neuste Beiträge