Sängerin Beerdigung Romanshorn – Abschiedsfeier

 In Beerdigung

Mein Auftritt als Sängerin an Beerdigung in Romanshorn

Meine Arbeit als Sängerin führte mich vergangene Woche an eine Beerdigung in Romanshorn. Die katholische Kirche liegt etwas erhöht, unweit vom Bahnhof und Hafen. In derselben Kirche habe ich vor drei Jahren als Hochzeitssängerin auftreten dürfen.

 

Lange Anreise frühmorgens aus dem Kanton Bern

Frühmorgens machte ich mich auf den Weg. Ich bin meist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Je weiter der Weg und je häufiger ich umsteigen muss, desto grösser das Risiko, dass eine Zugverbindung nicht klappt. Deswegen rechne ich immer genügend Zeitpuffer mit ein, sodass ein Auftritt auch nicht gefährdet ist, wenn ich einen Anschluss verpassen sollte.

Ab Zürich Hauptbahnhof reiste ich mit meinem langjährigen Pianisten, welcher ebenfalls im Kanton Bern wohnt. Auch er konnte mit den öV anreisen, da vor Ort ein E-Piano zur Verfügung stand. Wir brauchten also kein Equipment an den Auftritt mitzubringen. Genügend Zeit für einen Soundcheck und zum Einspielen und Einsingen brauchten wir natürlich dennoch.

 

Gebucht als Sängerin an Beerdigung in Romanshorn.

Kath. Kirche Romanshorn – geschmückter Altar.

Würdevolle Abdankung mit persönlichen Worten

Die Trauerfamilie hatte vier Lieder aus meinem Repertoire ausgewählt. Mein langjähriger Pianist begleitete mich am vor Ort verfügbaren elektrischen Piano. Dazu engagierten die Kunden auch den ansässigen Organisten, welcher sich um das Eingangsspiel, die musikalische Untermalung der Kommunionsspendung und das Begleiten eines Gemeindeliedes auf der Orgel kümmerte.

Nach Begrüssungsworten des Gemeindeseelsorgers folgte unser erstes Lied: Das „Ave Maria“ von Schubert. Auf die Lesung folgte „Hallelujah“ von Leonard Cohen. Der Lebenslauf wurde von einem nahen Verwandten des Verstorbenen verlesen, danach durfte ich „Geh in Frieden nun“ singen. Dieses Lied ist auf meiner Website unter Videos und Hörproben zu finden. Die Musik ist vom Lied „The winner takes it all“ von ABBA, der deutsche Text passt sehr gut als Trauerversion. Den Abschluss der Zeremonie machten wir mit dem Song „Einmal sehn wir uns wieder“ von Andreas Gabalier.

Neuste Beiträge