Musik für Beerdigung in Zürich

 In Beerdigung

Unsere Musik an Beerdigung in Zürich-Albisrieden

Vor zwei Jahren waren wir mitten im ersten Lockdown. In dieser Phase konnte ich wegen der geltenden Corona-Beschränkungen weder als Hochzeitssängerin, noch als Sängerin an anderen Veranstaltungen auftreten. Sogar Trauerfeiern durften nur im allerengsten Familienkreis stattfinden. Deswegen war nicht einmal mehr mein Gesang an Abdankungen gefragt. Vor ein paar Wochen erhielt ich eine Anfrage, um Musik an einer Beerdigung in Zürich zu machen. Die Trauerfamilie wollte die Abdankung mit allen Verwandten und Bekannten nachholen, welche so in der Form während des ersten Lockdowns vor zwei Jahren nicht stattfinden konnte. Ich konnte es mir zeitlich einrichten und sagte gerne zu.

 

Sorgfältige Vorbereitung für Musik an Beerdigung in der Stadt Zürich

Die Zeit zwischen Buchung und Auftritt ist bei Beerdigungen meist kurz. Manchmal werde ich erst zwei oder drei Tage im Voraus angefragt, häufiger ca. 1 – 2 Wochen davor. Seltener liegen aber vier Wochen und mehr dazwischen. So bleibt für die Planung, Beratung und Liedauswahl mehr Zeit. Das macht es nicht immer einfacher. Die Trauerfamilie hat länger die Möglichkeit, sich Gedanken zu machen und sich zu entscheiden. Meist kommt bei Beratungsgesprächen mit dem Pfarrer/Zeremonienleiter oder mit Familienangehörigen wieder ein neuer Input dazu und es wird etwas am Programm und Ablauf geändert. Grundsätzlich heisst es hier: flexibel bleiben und versuchen, wenn möglich die Wünsche des Kunden zu erfüllen.

Wichtig ist mir, dass die Trauerfamilie und die Trauergäste schlussendlich eine überzeugende und stimmige Musik erhalten. Deswegen muss ich manchmal auch einen Wunsch abschlagen, wenn beispielsweise zu wenig Zeit bleibt, ein neues Lied einzustudieren oder ein Stück gewünscht wird, welches stilmässig gar nicht zu mir passt. Meist haben die Kunden aber Verständnis dafür, wenn ich dies dementsprechend erkläre.

 

Meine Musik an Beerdigung in der Stadt Zürich.

Kirche St. Konrad in Zürich-Albsrieden.

Fünf Songs und zwei Gemeindelieder in Begleitung meines Pianisten

Heute begleitete mich mein langjähriger Pianist am Klavier, welches in der Kirche St. Konrad vorhanden ist. Die Musik an der Beerdigung in Zürich beinhaltete nicht nur fünf Songs aus meinem Repertoire, sondern auch zwei Gemeindelieder aus dem Kirchengesangbuch, welche mein Tastenspieler ebenfalls zu begleiten hatte.

Neuste Beiträge