Sängerin Dinner in Gasthof Schwendi

 In Sängerin

Als Sängerin an festlichem Dinner in Graben

Der Landgasthof Schwendi in Graben BE ist ein hübsches Lokal mit grosszügigem, wunderschönem Umschwung. Vorgestern durfte ich dort als Sängerin an einem Dinner Musik machen. Mein langjähriger Pianist begleitete mich dabei. In den letzten Wochen haben wir vor allem Musik an Beerdigungen gemacht, als Sängerin an Events war ich wegen Corona die vergangenen Monate etwas seltener als sonst unterwegs.

 

Installation und Soundcheck in Wintergarten des Landgasthofs Schwendi

Sängerin an Dinner in Graben BE.

Wintergarten des Gasthofs Schwendi.

Um 17 Uhr trafen wir vor Ort ein, um uns einzurichten. E-Piano und restliches Equipment hatten wir dabei. Die Gastgeber erwarteten uns bereits und hatten einen geeigneten Platz für uns Musiker frei gemacht. Der Wintergarten des Gasthofs war festlich geschmückt und mithilfe eines Kaminofens kuschlig-angenehm geheizt. Nach einem kurzen Soundcheck waren wir bereit, um für die ersten eintreffenden Gäste Musik machen zu können.

 

Mehrere Stunden Live-Musik von Sängerin und Pianist während Dinner

Mein Pianist begrüsste die eintreffenden Gäste mit Instrumentalmusik. Den gesamten Apéro untermalte mein langjähriger Begleiter am Tasteninstrument mit Stücken aus seinem Repertoire. Das ist für meinen Pianisten kein Problem, da er es sich gewohnt ist, als Solomusiker ganze Abende alleine zu unterhalten. Er hält mehrere Stunden Solorepertoire bereit. So kann er auch während eines Duo-Abends zwischenhinein Instrumentalstücke spielen. Für die Anwesenden wird das Programm so auch abwechslungsreicher.

Als die Gäste sich in den hübschen Wintergarten setzten, begann mein Auftritt als Sängerin an diesem Dinner. Wir gaben Balladen, Evergreens, Popsongs, Jazzstandards und Chansons im Duo zum Besten. Mein Repertoire umfasst Songs aus verschiedenen Jahrzehnten, in mehreren Sprachen und unterschiedlichen Musikstilen. Wir durften immer wieder Applaus für den einen oder anderen Song entgegennehmen. Während 4,5 Stunden gaben wir unser Bestes und sorgten für angenehme, aber nicht aufdringliche musikalische Untermalung. Wir durften uns zwischenhinein ebenfalls an den leckeren Buffets bedienen und genossen dies sehr.

Neuste Beiträge