Als Hochzeitssängerin samstags unterwegs

 In Hochzeit

Vorbereitungen für den Tag als Hochzeitssängerin

Gestern hatte ich einen anstrengenden Tag als Hochzeitssängerin! Aber alles ist gut gegangen – deswegen bin ich heute rundum zufrieden. Ich durfte gestern an zwei Hochzeiten singen. Das eine war eine kirchliche Trauung und danach sang ich an einer freien Zeremonie und am anschliessenden Hochzeitsapéro. Mein Pianist und ich trafen uns gestern bereits um 10Uhr morgens im Hotel Sonne in Eich im Kanton Luzern, direkt am schönen Sempachersee. Dort installierten wir unser Equipment (E-Piano, Verstärker und Mikrophon, da die Feier draussen geplant war) und machten den notwendigen Soundcheck. Diese Hochzeit dort fand dann aber erst am späteren Nachmittag statt. Davor war für uns aber noch eine kirchliche Trauung angesagt. Also fuhren wir schnurstracks nach dem Soundcheck zum Kloster St. Urban in der Nähe von Langenthal.

Als Hochzeitssängerin im Kloster St. Urban

Dort fand eine feierliche kirchliche Zeremonie mit vielen Gästen statt und wir durften diese Trauung musikalisch umrahmen. Die Braut ist selbst Hochzeitssängerin und überraschte ihren Bräutigam mit einem Liebeslied – wirklich wunderschön und ergreifend! Ein besonderes Kompliment, dass sie mich als Hochzeitssängerin für Ihre Trauung ausgesucht hat.
Da in der Klosterkirche ein Klavier zur Verfügung stand, war es uns möglich, direkt nach Beendigung der Zeremonie wieder loszufahren, um so rasch als möglich wieder zurück in Eich (Lu) zu sein.

Freie Trauung und Apéro in Eich/Luzern

Wir kamen rechtzeitig vor den Gästen an. Für das Installieren des Equipments und den Soundcheck hätte es aber zeitlich nicht mehr gereicht. Deswegen hatten wir dies bereits am Morgen vor dem ersten Auftritt erledigt. Anders wäre es mir nicht möglich gewesen, beide Auftritte wahrzunehmen. Der Aufwand, am Morgen früh bereits alles für den zweiten Auftritt vorzubereiten, hat sich also mehr als gelohnt!
Die Zeremonie in der wunderschönen Location am Sempachersee war stimmig und das Brautpaar herzlich. Leider war das Wetter etwas garstig und beim Apéro verwehte uns beinahe der Wind. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Was für ein Tag als Hochzeitssängerin!

Neuste Beiträge