Sängerin Udligenswil Luzern – Abdankung

 In Beerdigung

Engagement als Sängerin in Udligenswil Luzern

Gestern machte ich mich bereits um 7 Uhr morgens auf den Weg, um an einer Abdankung zu singen. Ich war gebucht worden, um als Sängerin an einer Beerdigung in Udligenswil Luzern aufzutreten.

Der Kunde wünschte sich von mir nur den Vortrag von zwei Liedern. Das eine war das beliebte „Hallelujah“ von Leonard Cohen und das andere das bekannte Schweizer Volkslied „Am Himmel stoht es Sternli z’Nacht“. Beide Stücke habe ich bereits seit mehreren Jahren im Repertoire. Desweiteren würden zwei Musikstücke ab Band gespielt. Diese hatte die Verstorbene sehr geliebt. Eine Organistin begleitete zwei Gemeindelieder und spielte zwei mehrere Instrumentalstücke. Gerade Eingangsspiel und Ausgangsspiel wünschen sich manche Kunden von der Orgel gestaltet.

 

Sängerin Udligenswil Luzern

Wunderschön geschmückte Kirche Udligenswil.

Frühzeitiges Einrichten und Einstimmen für Abdankung

Als Sängerin in Udligenswil Luzern war es mir sehr wichtig, frühzeitig vor Ort einzutreffen. Mir war klar, dass auch die Organistin etwas Zeit benötigte, um sich einzuspielen. Auch die Sigristin musste die CD-Einspielungen testen. Ausserdem erwartete der Kunde eine grosse Trauergesellschaft, welche auch frühzeitig eintreffen würde. Deswegen hatte ich bereits 1,5 Stunden im Voraus mit meinem Pianisten in der Kirche abgemacht. Ein guter Entscheid!

Ein E-Piano stand bereits zu unserer Verfügung. Die Sakristanin der katholischen Kirche Udligenswil hatte es freundlicherweise schon für uns bereit gestellt. Noch bevor wir unsere Vorprobe beenden konnten, traf bereits die Organistin ein. Sie war froh, bald ihre Stücke mitsamt Registrierungen auf der ihr fremden Orgel ausprobieren zu können.

 

An Abschiedsfeier als Sängerin in Udligenswil Luzern

Die Kirche war wunderschön mit unzähligen Rosen geschmückt. Zahlreich hatte sich auch die Trauergemeinde versammelt. Nach dem Lebenslauf, welchen der Pfarrer verlies, durfte ich das „Hallelujah“ von Leonard Cohen vortragen. Das einfache und berührende „Am Himmel stoht es Sternli z’Nacht“ folgte nach der Kommunion. Erst als sich alle Anwesenden wieder gesetzt hatten, begannen wir mit dem Lied aus der Stille heraus.

Neueste Beiträge