Weihnachten in der ref. Kirche Amden

 in Allgemein

Mein Auftritt als Sängerin in der Kirche Amden

Amden ist ein kleines Bergdorf im Kanton St. Gallen. Die reformierte Kirchgemeinde bucht mich regelmässig als Solistin für verschiedene Anlässe. Die Kirche in Amden fragt mich seit Jahren als Sängerin an, um den Gottesdienst am Weihnachtsmorgen musikalisch zu umrahmen. Dieser festliche Gottesdienst findet in der Bergkirche Amden statt.

Vorbereitungen für Auftritt als Sängerin in Kirche Amden

Bereits vergangene Woche hatte ich mich mit der ansässigen Organistin Sabina Schmuki für die Weihnachtsfeier vorbereitet. Dazu war ich nach Weesen gereist. Wir hatten Weihnachtslieder aus aller Welt und in verschiedenen Sprachen ausgewählt, welche Sabina am Piano begleiten würde. Auf diese Weise habe ich schon unzählige mir unbekannte Weihnachtslieder aus Dänemark, England, Frankreich, Spanien, Italien, Oesterreich, den USA, aus Irland u.v.m. kennengelernt.

Letzen Dienstag war endlich Weihnachten! Sabina und ich trafen bereits eine Stunde vor Beginn des Gottesdienstes in der ref. Kirche Amden ein. Als Sängerin ist es mir wichtig, früh genug vor Ort zu sein. Gerade am Morgen brauche ich etwas Zeit, um die Stimme “warm zu singen”. Auch das Bereitstellen des elektrischen Pianos, dessen Platzierung, die Abstimmung der Lautstärke und das Durchgehen der Liedabläufe gehören zur Vorbereitung dazu und benötigen seine Zeit.

 

Festlicher Gottesdienst im St. Gallischen Amden

Kurz nach 10uhr trafen die ersten Gäste ein. Der Gottesdienst sollte um 10.35uhr beginnen. Die kleine Bergkirche füllte sich zunehmends und wir begannen die Feier mit einer jazzigen, verträumten Version des Gospels “Mein Gott, welche Freude”. Erst am Heiligabend hatten Sabina und ich entschieden, dieses Stück ins weihnachtliche Programm einzubinden. Sabina hatte eine sehr stimmungsvolle Begleitung für das Lied gefunden. An diesem Auftritt als Sängerin in der Kirche Amden wollte ich als Eingangsstück ein besonders Berührendes platzieren. Während der Feier gaben wir noch fünf weitere Weihnachtslieder zum Besten. Selbstverständlich durften auch die bekannten Weihnachtslieder “Stille Nacht, Heilige Nacht” und “O du fröhliche” nicht fehlen, welche wir gemeinsam mit der anwesenden Gemeinde sangen.

weitere Beiträge